Daten & Fakten

Daten & Fakten zur Sparkassen-Skiarena

Die Sparkassen-Skiarena ist die Trainings- und Wettkampfstätte des WSC Erzgebirge Oberwiesenthal e.V.

Lage
Breite: 50° 25' 2.48" N
Länge: 12° 56' 6.18" O
Höhe: 1.100 m ü. NN

Historie & Neubau
1974 bis 1978 Bau des Langlauf- und Biathlon-Stadions am Fichtelberg mit verschiedenen Laufstrecken sowie einer Biathlonschießanlage mit 16 Bahnen; ständige Erweiterung der Strecken für Touristen und Leistungssportler am Fichtelberg; Ausrichtung zahlreicher nationaler und internationaler Wettkämpfe im Skilanglauf und Biathlon sowie der Nordischen Kombination, z.B. Deutschlandpokal Biathlon und Skilanglauf, Dr.-Jaeger-Gedächtnislauf / Erzgebirgs-Skimarathon, Deutsche Meisterschaften Skilanglauf u.v.m.

Neubau Loipenhaus und Skistadion 2005/06
Erweiterung Biathlon-Schießstand (25 Schießplätze)
Spatenstich: 22.07.2005
Richtfest: 12.07.2006
Einweihung Biathlon-Schießstand: 30.10.2005
Einweihung Sparkassen-Skiarena: 02.12.2006

Baukosten Biathlon-Schießstand: 150.000 Euro
Investitionsvolumen Sparkassen-Skiarena: 1,2 Mio. Euro (brutto)

Der Neubau erfolgt mit 86 % Förderung durch den Freistaat Sachsen (Verbesserung der regionalen Infrastruktur) sowie die Finanzierung des Eigenanteil durch den Ostdeutschen Sparkassenverband (OSV) und die Sparkassen der Region.